Den zeigefingergroßen Objektiven der Onboard-Kameras entgeht nichts. Kamerasysteme mit einem Gewicht von nur 9 bis 99 Gramm werden im oder am Fahrzeug angebracht. Die klassische Rennbeobachtung durch die Frontscheibe oder vom Fahrzeugdach, der Drivers-Shot aus verschiedenen Blickwinkeln oder Effektaufnahmen am oder im Rennwagen zeigen vor allem eins - die Dynamik des Motorsports.

Unsere Stärken sind die ungewöhnlichen Einstellungen. An nahezu jeder Stelle des Rennfahrzeuges können unsere Spezialkameras mit individuell entwickelten Halterungen angebracht werden. Selbst im Helm des Fahrers, an den Radaufhängungen oder unterhalb des Motors können unsere Kameras montiert werden, liefern so einzigartige Blickwinkel und Aufnahmen.

Wir zeichnen bis zu vier Stunden in Full HD auf. Die Kamerasysteme arbeiten meist unabhängig von der Bordelektrik des Fahrzeuges. Für zeitintensive Einsätze - insbesondere bei vollautomatisch arbeitenden Überwachungssystemen - können die Kameras aber auch per Fahrzeugstrom betrieben werden. Gängige Aufzeichnungsformate und eine effiziente Auswertungstechnik gestatten eine schnelle Weiterverarbeitung für Film und Fernsehen.